Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wir sanieren ein altes Landhaus: Muss zuerst die Innendämmung oder die Fußbodenheizung eingebaut werden?

Frage von Isabella v. am 08.04.2015 

Wir bauen eine Erdgeschosswohnung ca 150 qm in einem alten Landhaus aus. Es wird eine Bodenheizung eingebaut, es soll eine Innendämmung geben. Nun stellt sich die Frage wann die Innendämmung eingebaut wird. Sollte sie auf den fertigen Fußboden kommen oder sollte sie bereits vor der Bodenheizung angebracht werden? 

Antwort von Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)  

Die Innendämmung sollte vor der neuen Fußbodenheizung eingebaut werden. Der Fußboden mit der Heizung sollte auf die bereits gedämmte Außenwand treffen, dann gibt es weniger Verluste über die Außenwand und die Wärme aus der Fußbodenheizung steigt nach oben, in den zu beheizenden Raum.

Wichtig ist und bleibt - auch wenn inzwischen viele moderne Systeme zur Innendämmung auf dem Markt sind – dass die Fassadendämmung von innen bauphysikalisch anspruchsvoll ist. Hier sind stets auf das jeweilige Haus angepasste, individuelle Lösungen gefragt. Denn wird die Innendämmung nicht fachgerecht montiert, drohen Feuchteschäden und Schimmel. Deshalb muss die Innendämmung genau auf die bauliche Situation zugeschnitten werden und sollte unbedingt von einem qualifizierten Fachbetrieb angebracht werden. Viele Informationen und Tipps zu den Möglichkeiten der Innendämmung, verschiedenen Dämmstoffen, Kosten und Förderung für die Fassadendämmung finden Sie in unserer Rubrik Innendämmung.

Übrigens: Auch bei der Fußbodenheizung ist eine gute Dämmung wichtig. Nur dann sorgt die Fußbodendämmung wirtschaftlich und komfortabel für warme Räume. Worauf Sie achten müssen, lesen Sie in unserem Expertententipp Bei Fußbodenheizung auf gute Dämmung achten. Mehr Infos rund ums Thema finden Sie in unserer Rubrik Fußbodenheizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo