x
Expertenrat

Decke ich mit einem wasserführenden Kamin einen Teil des ab 2024 geforderten Erneuerbare-Energien-Anteils von 65 Prozent?

Frage von Mirko S. am 11.05.2023 

Ich überlege, einen Kaminofen mit Wasserkreislauf zu installieren. Da die Wärme dann die Heizungen im ganzen Haus versorgt, müsste der Kamin als Anteil der 65 % (demnächst) geforderten EE geltend gemacht werden können, oder liege ich damit falsch?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich ist das richtig. Ob sich der Kamin tatsächlich anrechnen lässt, hängt aber von einigen Bedingungen ab. So benötigen Sie nach § 71 g des aktuell bekannten GEG-Entwurfs:

  • einen ausreichend großen Pufferspeicher
  • einen Staubfilter oder Partikelabscheider

Darüber hinaus muss der Ofen automatisch beschickt sein, was zum Beispiel Pelletkaminöfen mit Wassertasche erfüllen.

Die Anrechnung der vom Kamin erzeugten Wärme erfolgt nach DIN V 18599: 2018-09, zum Beispiel durch einen Energieberater.

Bitte beachten Sie, dass das Gesetz aktuell noch nicht erlassen wurde und eine verbindliche Antwort daher nicht möglich ist.

Übrigens: Der Staat vergibt eine Förderung für wasserführende Pelletkaminöfen. Erhältlich sind Zuschüsse in Höhe von 10 Prozent oder steuerliche Vergünstigungen in Höhe von 20 Prozent. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Pelletöfen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Kamine und Öfen.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Energieberatung

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo