Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wir wohnen in einer Erdgeschosswohnung (in einem 100 Jahre alten Altbau) und wollen die Kellerdecke dämmen. Was müssen wir in Sachen Vermeidung-von-Schimmelbefall beachten?

Frage von Stefan P. am 26.10.2015 

Mein Nachbar und ich leben jeweils in einer Erdgeschosswohnung (in einem 100 Jahre alten Altbau) und wollen nun die Kellerdecke dämmen. Was müssen wir in Sachen Vermeidung-von-Schimmelbefall beachten? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wichtig ist, dass die Kellerdeckendämmung so angebracht wird, dass keine warme Luft in die Deckenkonstruktion einströmen kann, vor allem bei Holzbalkendecken ist darauf zu achten. Die luftdichte Abdichtung durch eine Dampfbremsfolie auf der warmen Seite der Dämmschicht ist dabei sehr wichtig. Wenn Sie unsicher sind, welche Materialien und Möglichkeiten der Anbringung bei Ihrer Kellerdecke sinnvoll sind, können Sie sich auch vorher von einem Energieberater eine Empfehlung geben lassen.

Leichter ist das Anbringen der Dämmung an einer Betondecke. Dann können Dämmplatten direkt an die Kellerdecke geklebt oder gedübelt werden.

Zum Thema Kellerdeckendämmung und Schimmel hilft Ihnen vielleicht auch die Antwort unseres Experten weiter.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo