Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bj 1929, Kellerhöhe 1,80 m, Rohre unter der Decke: Macht eine Kellerdeckendämmung Sinn?

Frage von Kirsten B. am 30.11.2015 

Das Haus ist von 1929, der Keller ist nur 1,80m hoch, unter der Decke verlaufen leider auch noch Heizungs- bzw Wasserrohre. Kann man da in Sachen Dämmung der Kellerdecke überhaupt etwas machen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Viele Hersteller bieten inzwischen für die Kellerdeckendämmung extra dünne Dämmplatten an, die dennoch für einen guten Dämmeffekt sorgen. Der Nachteil ist, dass diese oft teurer als herkömmliche Dämmprodukte sind. Die Heizungsrohre können Sie dämmen, dann die Dämmplatten der Kellerdeckendämmung bis an die Rohre verlegen und die Zwischenräume mit losem Dämmstoff ausstopfen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo