Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Werden die Kosten des Energieberaters bei einem KfW-Zuschuss auch gefördert?

Frage von Renate W. am 05.02.2017 

Wenn ich eine neue Haustüre einbauen lasse und ich den KfW-Zuschuss in Anspruch nehmen möchte, muss ich erst einen Energieberater hinzuziehen. Wer kommt für die Kosten des Beraters auf? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Kosten für den Energieberater sind von Ihnen zu tragen. Sie belaufen sich je nach Region auf etwa 150 bis 250 Euro und zählen zu den förderfähigen Kosten der Einzelmaßnahme. Das heißt, Sie bekommen 10 Prozent der Kosten mit der Förderung der Haustür erstattet.

Weitere Informationen zum Thema haben wir Ihnen im Beitrag "FAQ: Förderung für eine neue Haustür" zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo