Expertenrat

Wie viel kostet eine Photovoltaikanlage mit Speicher?

Frage von Matthias  L. am 15.11.2022 

Was kostet eine Fotovoltaikanlage zur Abdeckung von 8.000 kWh Verbrauch mit Speicher?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ohne weitere Angaben zum Haus und zur Lage ist eine pauschale Antwort auf Ihre Frage leider nicht möglich. Denn Faktoren wie Ausrichtung, Neigung und gewünschter Autarkiegrad spielen dabei eine wichtige Rolle. Um über das Jahr verteilt etwa 8.000 Kilowattstunden Strom zu erzeugen, benötigen Sie eine Photovoltaikanlage mit mindestens 8 kWp und einem 8 kWh Speicher. Mit dieser Auslegung bleiben etwa 60 Prozent des selbst erzeugten Stroms im Haus und Sie decken etwa 55 Prozent Ihres Bedarfs selbst.

Legen Sie die Anlage etwas größer aus (10 kWp Photovoltaik und 15 kWh Speicher) bleiben ebenfalls etwa 60 Prozent des Solarstroms in Ihrem Haus. Ihr Autarkiegrad steigt dann allerdings auf 70 Prozent - Sie müssen also nur noch 30 Prozent des Bedarfs mit Strom aus dem öffentlichen Netz decken.


Anders fallen die Ergebnisse aus, wenn Sie zum Beispiel mit einer Wärmepumpe heizen, Strom in die Heizungsanlage einspeisen oder ein Elektroauto laden. Auch ein Energiemanagementsystem verändert die Ergebnisse. Durch dieses erreichen Sie in der Regel einen höheren Autarkiegrad.

Da die Kosten direkt von der Auslegung abhängen, lassen sich diese erst nach einer individuellen Planung beziffern. Für die genannten Werte liegen Sie zwischen 15.000 und 28.000 Euro. Zu beachten ist dabei natürlich, dass es regionale Angebote zur Förderung der Photovoltaik gibt, die den Preis senken.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Photovoltaik herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Solaranlagen.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo