Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie laut darf der Badlüfter an meinem Schlafplatz zu hören sein?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Edin H. am 26.04.2021 

Ich wohne seit gestern in einem 1 Zimmer Appartement und im Bad ist eine Lüftung, die dauerhaft läuft. Diese ist aber extrem laut, sodass ich nicht schlafen konnte. Mit einer App habe ich im Bad ca 50 dB, gemessen an meinem Schlafplatz ungefähr 30 dB. Ist das normal?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Viele Lüftungsgeräte lassen sich bedarfsgerecht steuern, sodass Sie nur dann starten, wenn die Luftverhältnisse im Raum nicht optimal sind. In Ihrem Fall ist es vermutlich so, dass der Lüfter im Bad absaugt, um frische Luft über Durchlässe an der Fassade oder im Fenster nachströmen zu lassen. Moderne Abluftventilatoren erzeugen am Einbauort nur etwa 35 dB(A) und sind in anderen Räumen kaum mehr zu hören.

Nach aktuellen technischen Vorgaben erfüllt die Anlage aber vermutlich die rechtlichen Vorgaben der DIN 4109-1, die für den Mindestschallschutz Geräusche aus technischen Anlagen von 30 dB(A) zulässt. Wir empfehlen, das Problem mit Ihrem Vermieter oder Ihrer Hausverwaltung zu besprechen, um eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung