Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Was können Mieter zur Verbesserung der energetischen Qualität in einem Dachgeschoss unternehmen?

Frage von Herr S. am 20.11.2016 

Ich wohne jetzt den zweiten Winter in einer Dachgeschosswohnung zur Miete und habe bereits zahlreiche Mängel festgestellt. Ich heize eigentlich sehr sparsam und versuche die Heizungsluft aufgrund gesundheitlicher Probleme zu meiden. Wärme bekomme ich in der Regel über einen Kachelofen.

In der Wohnung zieht es an vielen Stellen, sodass es zum Beispiel auch beim Duschen unangenehm kalt ist. So sind zum Beispiel die Fenster zu Balkonen und Türen verzogen und undicht. Außerdem zieht es durch Steckdosen, Lichtschalter, Rollladenkästen und den Anschluss der Dunstabzugshaube.

Als ich den Vermieter darauf ansprach, legte er die Mängel als Schönheitsreparaturen auf. Wer ist dafür verantwortlich und was kann ich tun, um hohe Heizkosten zu vermeiden?  

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die von Ihnen geschilderte Situation ist kompliziert und ohne genauere Kenntnis der Sachlage aus der Ferne kaum zu beurteilen. Denn generell spricht nichts dagegen, eine Wohnung in schlechtem energetischen Zustand zu vermieten, sofern die Anforderungen der EnEV eingehalten sind. Diese beziehen sich in den meisten Fällen jedoch erst auf Sanierungsmaßnahmen. Das heißt, immer dann, wenn Maßnahmen ausgeführt werden, sind die Anforderungen einzuhalten.

Per Gesetz ist der Mieter verpflichtet, die Wohnung während der Mietzeit im Zustand der Vermietung zu erhalten. Ein für ihn relevanter Mangel tritt dabei erst dann auf, wenn sich dieser Zustand verschlechtert.

Für eine Lösung empfehlen wir Ihnen die individuelle Beratung durch einen Verein zum Mieterschutz. Diese haben vor allem zu rechtlichen Fragen eine große Erfahrung und kennen die besten Schritte für Ihren Fall.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo