Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie werden Fenster mit 3-fach-Verglasung richtig montiert und wie wird eine Festverglasung angebracht?

Frage von Anne L. am 06.03.2016 

1. Wir haben Super-Fenster mit 3-fach-Verglasung mit Krypton gefüllt, also höchster Standard und die einzige Dämmung zur Mauer (Schall, Luftdichtheit und Wärme) soll ein kleines Quellband bringen?

2. Wie wird eine Festverglasung unter diesen gleichen Bedingungen angebracht? Muss das Teil ausgeglast werden, damit es an der Wand angeschraubt werden kann?

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Zu Frage 1: Wenn bei der Montage alles richtig gemacht werden soll, muss das verwendete Quellband die gleiche Breite wie der Rahmen haben. Außerdem ist das Quellband an den Rahmenenden (Ecke) abzuscheiden und neu anzusetzen. Keinesfalls darf das Quellband in einem Stück um die Ecke herumgelegt werden, da es an der Ecke nicht aufgehen kann.

Zu Frage 2:
Zur Vermeidung von kritischen Wärmebrücken benötigt eine Festverglasung in der Regel auch einen Montagerahmen, sofern es sich um eine Wandkonstruktion mit geringer Dämmwirkung handelt (in der Regel alle monolithischen Wandaufbauten). Eine weitere Möglichkeit sehe ich darin, zunächst die Fenster-Laibungen mit einem hochbelastbaren Dämmstoff (Styrodur bzw. PU-Schaum hoher Dichte) auszukleiden, in die dann die rahmenlose Festverglasung eingesetzt werden kann. Mit Hilfe von Halteprofilen (Verschraubung mit der Wand) wird die Verglasung innen und außen fixiert.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo