Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Geht das Einfräsen der Kanäle für die Fußbodenheizung in den bestehenden Estrich auch, wenn bereits eine ältere Fußbodenheizung vorhanden ist?

Frage von A. J. am 06.05.2015 

Geht das Einfräsen der Kanäle für die Fußbodenheizung in den bestehenden Estrich (Angeboten durch Rotex) auch, wenn bereits eine ältere (40 Jahre, Kunststoffrohre) Fußbodenheizung vorhanden ist? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Voraussetzung für das Einfräsen der Kanäle für die Fußbodenheizung ist laut Auskunft des Herstellers ROTEX:

  • Der Estrich benötigt eine Mindestdicke von 40 mm.
  • Es sind keine Leitungen jeglicher Art darin verlegt.

Da bei Ihnen schon Rohre im Estrich verlegt sind, kommt diese Methode der Nachrüstung leider nicht in Frage.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo