Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich möchte eine neue Gasheizung mit Solaranlage einbauen lassen. Wie hoch sind die Zuschüsse?

Frage von Raimund O. am 17.05.2015 

Ich möchte meine Gasheizung in einer Doppelhaushälfte mit 120 qm Wohn- und 170 qm Nutzfläche und den Warmwasserboiler, beides aus dem Jahr 1993, durch eine aktuelle Gasheizung mit Solarunterstützung für die Warmwasserbereitung erneuern. Wie hoch sind die Zuschüsse für das Projekt und welche Schritte muss ich einleiten, um in den Genuss der Förderung zu kommen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sie haben Glück – seit dem 1. April 2015 fördert das BAFA auch Solarthermie-Anlagen, die „nur“ zur Warmwasserbereitung eingesetzt werden. Der Zuschuss beträgt bei Solarthermie-Anlagen zwischen 3 und 10 Quadratmetern Bruttokollektorfläche 500 Euro, bei Anlagen ab 11 Quadratmetern Größe 50 Euro je angefangenen Quadratmeter Kollektorfläche. Eine Liste der förderfähigen Solaranlagen finden Sie hier.

Für den gleichzeitigen Austausch des Heizkessels, wie von Ihnen geplant, erhalten Sie einen Kombinationsbonus in Höhe von 500 Euro. Voraussetzung ist, dass Sie sich für eine Gasheizung mit Brennwerttechnik entscheiden und ein hydraulischer Abgleich vorgenommen wird.

Für den BAFA-Zuschuss gehen Sie so vor: Sie wählen mit Ihrem Solarinstallateur eine förderfähige Solaranlage aus und lassen diese installieren. Danach reichen Sie innerhalb von 9 Monaten diese Unterlagen beim BAFA ein: den Förderantrag, die Fachunternehmererklärung – ausgefüllt von Ihrem Installateur – und eine Kopie der Rechnung. Das Formular für den Antrag finden Sie hier http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/solarthermie/basis_und_zusatzfoerderung/privat/index.html.

KfW-Förderung für die neue Gasheizung: Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, eine KfW-Förderung aus dem Programm Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit (Programmnummer 167) zu beantragen. Diese Förderung muss vor Beginn der Sanierung beantragt werden!

Wenn Sie keine BAFA-Förderung in Anspruch nehmen, können Sie bei der KfW einen Zuschuss oder Kredit in den Programmen 152 / 430 beantragen. Hier finden Sie die Details.

Wenn Sie die Angebot für Ihre neue Gasheizung und die Solarthermie-Anlage vorliegen haben, können Sie unsere kostenlose Fördermittel-Beratung in Anspruch nehmen, um Ihre Zuschüsse zu optimieren. Dabei prüfen Experten Ihre Fördermöglichkeiten und stellen Ihnen unterschriftsreife Anträge zur Verfügung.


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo