Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Brauche ich einen neuen Energieausweis, wenn die Heizung erneuert wird?

Frage von Annette  Z. am 25.03.2015 

Im Februar wurde für mein vermietetes Haus ein Energieausweis ausgestellt. Nun ist die Heizung defekt und muss erneuert werden. Muss ich etwas im Zusammenhang mit dem Energieausweis (der dann ja nicht mehr aktuell ist) etwas beachten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sie schreiben nicht, ob es sich um ein Einfamilienhaus oder ein Haus mit mehreren Wohneinheiten handelt und ob es um einen Verbrauchsausweis oder einen Bedarfsausweis geht.

Grundsätzlich ist es so: Ein korrekt ausgestellter Energieausweis gilt zehn Jahre. Wenn allerdings die zentrale Heizungsanlage erneuert wird, gibt der Energieausweis nicht mehr den aktuellen Zustand des Hauses wieder. Deshalb muss nicht zwingend ein neuer Energieausweis erstellt werden, aber Sie sollten auf jeden Fall darüber nachdenken. Dabei käme dann vorerst nur ein Bedarfsausweis in Frage, denn für einen Verbrauchsausweis liegen ja mit der neuen Heizung noch nicht ausreichend Verbrauchsdaten vor. Für einen eventuell anstehenden Mieterwechsel wäre ein neu ausgestellter Energieausweis von Vorteil, denn mit der neuen Heizung würde das Gebäude sicher energiesparender und damit für Mieter interessanter eingestuft.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo