Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Sind BAFA-Fördermittel für die Erneuerung der Ölheizung möglich?

Frage von Jochen D. am 24.04.2015 

BAFA-Fördermittel möglich/wie hoch, bei Erneuerung eines Ölbrenners (Alter über 20 Jahre) bei einem Wohnhaus BJ 1955? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sie haben viele Möglichkeiten, Ihre Heizung zu erneuern. Entsprechend vielfältig sind auch die Fördermöglichkeiten.

Erste Möglichkeit: Sie bleiben beim Brennstoff Öl. Dann können Sie eine neue Öl-Brennwertheizung einbauen lassen. Eine Förderung für die neue Ölheizung gibt es von der KfW: Die Zuschuss beträgt zehn Prozent der Sanierungskosten, maximal 5.000 Euro, alternativ ist ein zinsgünstiger Kredit möglich.

Zweite Möglichkeit: Wenn Sie komplett auf Erneuerbare Energien umsteigen wollen (zum Beispiel mit einer Pelletheizung oder Wärmepumpe) oder Ihre Ölheizung mit einer Solarthermie-Anlage ergänzen möchten, können Sie beim BAFA einen Zuschuss beantragen. Hier finden Sie die Details der Förderung.

Wenn Sie mit Ihrem Heizungsbauer geklärt haben, welche neue Heizung für Ihr Haus passt, und die entsprechenden Angebote vorliegen haben, hilft unser kostenloser Fördermittel-Service weiter. Dabei loten Experten die optimalen Zuschüsse für Sie aus und Sie erhalten am Ende unterschriftsreife Anträge.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo