Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lohnt es sich, die Ölheizung mit einer kleinen Wärmepumpe zu ergänzen?

Frage von Reinhard B. am 05.04.2022 

Macht es Sinn, eine bestehende Ölheizung für ein EFH (über 20 Jahre alt) mit einer kleinen Luft-Wasser-Wärmepumpe (ca. 1kW el.) nachzurüsten, die dann von einer vorhandenen Photovoltaikanlage mit Strom versorgt werden könnte? Ziel wäre es, Öl einzusparen, besonders im Frühjahr und im Herbst - und den Eigenverbrauch des PV-Stromes zu steigern.

Vorhanden: Ölheizkessel (ca. 2200 l /Jahr); Warmwasserspeicher mit Solarthermie; Photovoltaikanlage 7,5 kWp mit ca 30 % Eigenverbrauch und 12 ct/kWh Einspeisevergütung.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Ergänzung der Ölheizung um eine Wärmepumpe kann sich finanziell rechnen. Das gilt vor allem dann, wenn Strom von der Photovoltaikanlage kommt. Mit einer Leistung von etwa einem Kilowatt elektrisch erreichen Sie etwa drei Kilowatt thermisch und decken nur einen sehr kleinen Teil der Heizlast ab, wodurch der Ölverbrauch nur wenig sinken wird. Sofern die Voraussetzungen in Ihrem Haus günstig sind, lohnt sich unter Umständen auch die Anschaffung einer größeren Wärmepumpe. Dazu sollten die Vorlauftemperaturen der Heizung weite Teile des Jahres unter 50 Grad Celsius liegen. Das erreichen Sie beispielsweise mit einer energiesparenden Dämmung und/oder großen Heizflächen.

Ohne die Gegebenheiten vor Ort zu kennen, ist ein zuverlässiger Rat aus der Ferne leider nicht möglich. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater oder Fachhandwerker aus Ihrer Region. Die Experten ermitteln Kosten sowie Einsparungen und liefern damit eine fundierte Entscheidungsgrundlage.

Denken Sie daran, dass der Staat eine attraktive Förderung für die Wärmepumpe vergibt. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für Wärmepumpen herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Wärmepumpen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo