Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie lässt sich der Trittschall von der Wohnung neben uns reduzieren?

Frage von Dieter T. am 29.12.2020 

Seit 2 Monaten ist eine junge Familie mit 2 Kleinkindern in die Wohnung neben unserer eingezogen und der Trittschall der Kinder und des Mannes (ist ein Fersenläufer!) ist unerträglich. Die Wohnung hat einen Parkettboden mit Fußbodenheizung. Was ließe sich hier nachträglich durch den Vermieter "relativ einfach und kostengünstig" verbessern? Z. b. ein Nadelfilz im Flur und dem an unsere Wohnung anschließenden Zimmer?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In diesem Fall sind die Möglichkeiten sehr begrenzt. Denn eine Trittschalldämmung auf der Bodenheizung mindert deren Effizienz und Wirksamkeit. Wichtig wäre es, den Boden akustisch von den aufsteigenden Wänden zu trennen. Ist das nicht gegeben, weil zum Beispiel Randdämmstreifen fehlen oder nicht fachgerecht angebracht wurden, wandert der Körperschall über die Bauteile in ihre Wohnung. 


Aus der Ferne ist ein konkreter Rat leider nicht möglich. Daher empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Bauingenieur/Bauakustiker aus ihrer Region. Der Experte kann das Gebäude begutachten, Ursachen für die Schallübertragung finden und mögliche Lösungen vorschlagen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo