x
Expertenrat

Muss ich Steuern für die Photovoltaikanlage zahlen, wenn ich eine bestehende Anlage erweitere?

Frage von Rüdiger B. am 15.01.2023 

Meine Frau hat 2021 eine PV-Anlage von 9,12 kWp aufbauen lassen und die Liebhaberei gewählt. Jetzt möchte sie ihre Anlage um 3,8 kWp erweitern. Da die über 1 Jahr her ist, wird es keine Erweiterung sein. Es wird der Wechselrichter gewechselt und noch Platten aufgebaut. Wie verhält sich es mit dem Finanzamt? Umsatzsteuer auf die neue Anlage wird nicht gezahlt.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Da es sich bei der Erweiterung um die Lieferung/Installation neuer Komponenten handelt, gilt der Nullsteuersatz. Sie profitieren also von der Steuerbefreiung.

Die Regelung zur Liebhaberei ist inzwischen überflüssig, da mit dem Jahressteuergesetz 2022 auch die Einkommenssteuer für kleine Photovoltaikanlagen entfällt.

Haben Sie sich ursprünglich gegen die Kleinunternehmer-Regelung entschieden, fallen Umsatzsteuern auf den ins Netz eingespeisten Strom an, wobei eine Abschreibung der bei der Anschaffung gezahlten Steuern möglich ist. Hier verändert sich erst einmal nichts. Das Gleiche gilt, wenn Sie die Kleinunternehmerregelung bereits nutzen, ohne die ursprünglich gezahlte Steuer abzusetzen. Ein Wechsel von der Regelbesteuerung hin zu Kleinunternehmerregelung ist erst 5 Jahre nach der Wahl einer Variante möglich und unter Umständen mit Rückforderungen verbunden.

Wir empfehlen, individuelle steuerliche Fragen mit Ihrem Steuerberater zu besprechen. Die wichtigsten Informationen zur Steuerbefreiung haben wir Ihnen im Beitrag "FAQ Steuererleichterungen für Photovoltaik-Anlagen" zusammengestellt.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Solarthermie

 

eBook Förderung Photovoltaik

 

Newsletter-Abo