Expertenrat

Erreiche ich die KfW-EE-Klasse mit einem elektrischen Heizstab und Photovoltaik?

Frage von Christopher K. am 16.10.2022 

Kann man einen Heizstab, der ausschließlich mit Photovoltaikstrom betrieben wird, zum Erreichen der 55% Primärenergie Reduktion bei der KfW EE Klasse hinzurechnen und wie weist man das nach?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Um bei der BEG-Förderung eine EE-Klasse zu erreichen, können Sie auch eigens erzeugten und im Haus zur Wärmeversorgung genutzten Strom mit anrechnen, sofern es sich nicht um eine Stromdirektheizung handelt. 


Den Nachweis erbringt in diesem Fall zum Beispiel ein Energieberater der Energie-Effizienz-Experten-Liste. Dieser prüft die örtlichen Gegebenheiten. Er ermittelt die monatlichen Stromerträge sowie die monatlichen Wärmebedarfswerte und stellt beide gegenüber, um die Deckungsrate zu ermitteln. Den Anteil des Stromertrags, der den eigentlichen Bedarf übersteigt oder der nicht für die Heizung verwendet wird, darf er dabei nicht berücksichtigen.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo