Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie kann ich eine effektive Trittschalldämmung im Altbau herstellen?

Frage von Matthias W. am 11.05.2014 

Ich wohne in einer sanierten Altbauwohnung. Der Boden der Wohnung wurde minimalst (Eichendielen auf Fichtenhölzer genagelt und mit Isofloc aufgefüllt-ursprünglicher Fehlboden ist unverändert - aktuelle Deckenhöhe ist 2,5 m) gegen Trittschall vorbereitet. Wie kann ich einen effektiven Trittschall in der Wohnung herstellen? Könnt ihr einen Fachbetrieb empfehlen welcher mich führt?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Meistens lässt sich eine Trittschalldämmung auch im Altbau nachrüsten, viele Hersteller bieten extraschlanke Trittschalldämmungen für die Nachrüstung an. Dennoch sind viele Punkte zu bedenken, denn gerät der Aufbau des Fußbodens zu hoch, sind danach teure und aufwendige Folgearbeiten wie das Anpassen der Türanschlüsse nötig. Welche Trittschalldämmung mit welchem Fußbodenaufbau in Frage kommt, hängt von vielen Faktoren ab: Zu berücksichtigen sind Deckenkonstruktion und Belastbarkeit der Decke, Budget und zeitlicher Rahmen sowie der gewünschte Bodenbelag. Diese Punkte sprechen Sie am besten mit einem Fachbetrieb durch. Empfehlungen für erfahrene und zuverlässige Fachbetriebe erhalten Sie zum Beispiel im örtlichen Baustoff-Fachhandel. Die Mitarbeitet dort haben täglich mit den Handwerkern der Region zu tun und wissen, welcher Betrieb sich worauf spezialisiert hat.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo