Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie stark muss ich dämmen, um einen U-Wert von 0,2 W/m²K zu erreichen?

Frage von Maike  W. am 11.10.2020 

Ich bekomme einfach die Berechnung des U-Werts nicht hin. Wandaufbau (von außen nach innen) wie folgt: 9,5 Klinker + 2 cm Luft + 24 cm Kalksandstein + 2 cm Putz. Welchen U-Wert hat dieser Aufbau und wie viel Dämmung muss für einen U-Wert von 0,20 drauf?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Aktuell liegt der U-Wert bei etwa 2,27 bis 2,30 W/m²K. Wichtig zu wissen ist, dass die Klinker durch die Luftschicht nicht berücksichtigt werden können. Denn zirkulierende Luftmassen führen Wärme die von innen in den Luftspalt gelangt nach außen ab. Das heißt allerdings auch, dass eine Außendämmung bei diesem Aufbau wenig wirksam wäre.

Möglich ist es aber, den Luftspalt mit einer geeigneten Einblasdämmung auszufüllen. Außen auf der Wand können Sie dann zusätzliche Dämmplatten oder -matten anbringen. Kommen Dämmstoffe der WLG 035 zum Einsatz, benötigen Sie eine Stärke von etwa 140 mm.

Wir empfehlen, die Konstruktion von einem Experten vor Ort prüfen und berechnen zu lassen. Ohne das Gebäude zu kennen, ist das aus der Ferne leider nur eingeschränkt möglich. Ansprechpartner aus Ihrer Region finden Sie zum Beispiel bei der Verbraucherzentrale für Energieberatung. Die Experten führen eine geförderte Vor-Ort-Beratung für eine Pauschale von 30 Euro durch.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 
 

Newsletter-Abo