Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Worauf ist bei der Verlegung von Vakuumdämmplatten auf dem Kellerfußboden zu achten?

Frage von Birgitt  F. am 28.12.2020 

Ich wüsste gerne, wie der beschriebene Verlegeplan aussehen muss und welcher begehbare Aufbau erforderlich ist. Muss/sollte auf dem Kellerboden ein Trittschal oder eine Dampfbremse unter die Platten gebracht werden? Wo bekomme ich die Platten und für welchen Preis?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Der Verlegeplan richtet sich immer nach den Angaben der Produkthersteller beziehungsweise nach den Größen der Dämmplatten. Denn diese dürfen nicht ohne Weiteres zugeschnitten werden, da dabei das Vakuum und die hohe Dämmwirkung verloren geht.

Eine Dampfbremse ist erforderlich, wenn mit einer hohen Feuchtigkeitsentwicklung im Boden zu rechnen ist. Die Folie sitzt dann auf der Warmseite der Dämmung - also zwischen Dämmplatte und Bodenbelag. Sie verhindert auch, dass Feuchte aus dem Raum in die kühlere Konstruktion eindringt. Ob eine Dampfbremse erforderlich ist, wie Sie beim Einbau der Dämmung richtig vorgehen und wie viel die Kellerdämmung kostet, kann ein Experte vor Ort beurteilen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo