Expertenrat

Lässt sich das Haus mit Wärmepumpe und Fußbodenheizung auch kühlen, wenn Teppich verlegt ist?

Frage von Manfred R. am 05.11.2022 

Wir möchten in unser Haus eine FBH einbauen und auf Sole-Wärmepumpe umrüsten. Im Sommer möchten wir eine passive Kühlfunktion nutzen. Nun haben wir gehört, dass Teppichboden zusammen mit der Kühlung nicht gut sei, stimmt dies?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Für die Kühlfunktion der Wärmepumpe stellt ein geeigneter Teppich kein Problem dar. Wichtig ist jedoch, dass Sie den Boden nicht unter den Taupunkt der Raumluft abkühlen. Denn das führt zur Kondensation und Feuchtigkeit fällt am Fußboden aus. Während diese auf Fließen keinen Schaden anrichtet (Achtung: Verletzungsgefahr), können Teppiche mit der Zeit schimmeln, wenn Sie die nassen Stellen nicht bemerken. Eine entsprechend eingestellte Regelung beugt dem weitestgehend vor.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo