x
Expertenrat

Kann ich die Wärmepumpe auch mit Haushaltsstrom betreiben, um die PV-Gewinne zu nutzen?

Frage von Antonio W. am 16.03.2023 

Wir haben seit Februar 2023 eine Photovoltaik 15 kWp. Wärmepumpe läuft aber noch über den Tarif des Netzbetreibers. Das Zusammenlegen von Hausstrom und Wärmepumpe stellt sich schwieriger dar als gedacht. Keiner fühlt sich verantwortlich und alle haben Kompetenz- bzw. Zuständigkeitsprobleme.

Zurzeit läuft die Wärmepumpe über den Netzbetreiber. Ich möchte die Zähler zusammenlegen lassen und brauche nur eine Grundversorgung für evtl. Zukäufe im Winter. Jetzt befürchte ich, dass ich die Miete für die Photovoltaik zahlen muss und zusätzlich die Abschläge beim Netzbetreiber.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ob der Anschluss einer Wärmepumpe mit einer separaten Zähleinrichtung erfolgen muss, hängt von den Bedingungen Ihres Netzbetreibers ab. Dieser hat nach Punkt 10.2.4 Nr. 3 der TAB 2007 die Möglichkeit, den Betrieb von Geräten zur Heizung oder Klimatisierung von der Installation einer Steuerungs- bzw. Regeleinrichtung und damit auch von einer separaten Zähleinrichtung abhängig zu machen. Verzichtet er darauf, können Sie den Netzanschluss der Wärmepumpe nach § 10 der Niederspannungsanschlussverordnung mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende kündigen und die Anlage durch einen zugelassenen Fachhandwerker umrüsten lassen.

Im ersten Schritt sollten Sie also mit Ihrem Netzbetreiber sprechen bzw. dessen Vertrags- und Anschlussbedingungen prüfen. Anschließend können Sie die Umrüstung in Auftrag geben und den Netzanschlusspunkt frist- und formgerecht kündigen. Wie das im Detail funktioniert und an wen Sie sich dabei wenden müssen, erfahren Sie in aller Regel von Ihrem Netzbetreiber.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Wärmepumpe

 

Newsletter-Abo