x
Expertenrat

Welche Fenster sind für mein Haus geeignet?

Frage von Norbert  L. am 01.03.2023 

Welche Werte (U-Wert, RC, 2-fach bzw. 3-fach Verglasung) sollten neue Fenster aufweisen, in Abhängigkeit vom Baujahr 1992 und der damals üblichen Dämmung, ohne kontraproduktiv zu werden?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich sollten Fenster einen schlechteren U-Wert als die umliegenden Bauteile haben. Auf diese Weise kommt es an den transparenten Flächen sichtbar zur Kondensation, bevor sich Wasser unbemerkt an den Wänden sammelt. Sie können dann lüften und die relative Feuchte manuell senken.

Sie können sich aber auch für Fenster mit einem besseren U-Wert entscheiden. In diesem Fall ist zu prüfen, ob die nutzerunabhängige Feuchtelast im Haus auf natürlichem Wege zu beseitigen ist. Funktioniert das nicht, können Sie zum Beispiel eine dezentrale Lüftungsanlage einbauen, um die Feuchtigkeit automatisch zu begrenzen. Entscheidend ist hier das Lüftungskonzept nach DIN 1946 Teil 6. Dieses ist ohnehin zu erstellen, wenn Sie mehr als 1/3 der Fensterflächen im Haus tauschen.

Ohne Informationen zum bestehenden Gebäude (Wandaufbauten etc.) können wir Ihnen leider keine fundierte Empfehlung für neue Fenster geben. Wir empfehlen aber unser Ticket für eine kostenfreie Online-Beratung. Mit unserem Beratungs-Ticket buchen Sie ein Online-Meeting mit einem Energieeffizienz- und Förder-Experten, in dem all Ihre Fragen rund um die Sanierung Ihres Hauses und die weitere Vorgehensweise ausführlich besprochen werden. Damit kann Schritt für Schritt Ihre individuelle Sanierung perfekt durchgeplant werden.

Denken Sie außerdem an die Förderung für den Fenstertausch. Hier bekommen Sie Zuschüsse in Höhe von 15 bis 20 Prozent für Fenster mit einem U-Wert von 0,95 W/m²K oder besser. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für neue Fenster herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Übrigens: Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für neue Fenster.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Fassade

 

eBook Förderung Fenster

 

Newsletter-Abo