Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wir heizen aktuell mit Gas. Welche Alternativen kommen für unser Haus infrage?

Frage von Bettina N. am 25.03.2022 

Meine Eltern haben 1964 in Münster (Westf.) gebaut. Anfänglich wurde mit Öl geheizt, seit etlichen Jahren wird mit Gas geheizt. Welche Möglichkeiten bestehen, auf eine alternative Wärmeversorgung umzustellen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Welche Heizung in Ihrem Haus infrage kommt, hängt von zahlreichen Faktoren ab. So zum Beispiel vom energetischen Zustand, von der Größe und vom verfügbaren Platz für die Heizungstechnik. Ist Letzterer knapp und das Gebäude wird durch große Heizflächen oder eine entsprechende Dämmung mit niedrigen Vorlauftemperaturen warm, kommt beispielsweise eine Wärmepumpe infrage. Diese lässt sich auch ergänzend zur Gasheizung nutzen, wenn die Voraussetzungen nicht optimal sind. Haben Sie ausreichend Platz und wollen mit regenerativen Brennstoffen heizen, ist die Pelletheizung eine nachhaltige und komfortable Alternative. Ergänzen lassen sich die Lösungen jeweils mit einer Solaranlage, um auch die kostenfrei nutzbare Sonnenenergie in das Konzept einzubinden.

Ohne Ihr Gebäude zu kennen, ist eine Empfehlung aus der Ferne leider nicht möglich. Diese erhalten Sie aber von einem Energieberater oder Fachhandwerker aus Ihrer Region. Die Experten prüfen die örtlichen Gegebenheiten und stellen Kosten sowie Einsparungen gegenüber. Außerdem zeigen Sie auf, welche Fördermittel für die neue Heizung verfügbar sind. Hilfreich ist auch der staatlich geförderte Eignungs-Check Heizung, den Experten der Verbraucherzentrale für Energieberatung für eine Pauschale von 30 Euro anbieten.

Laden Sie sich auch unseren Ratgeber "Schritt-für-Schritt zur neuen Heizung" herunter. Darin erfahren Sie, welche Lösungen zur Auswahl stehen, wie Sie die Passende finden und wie der Heizungstausch abläuft.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die neue Heizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo