Expertenrat

Wie viel kostet es, die 70%-Leistungsbegrenzung zu entfernen?

Frage von Nikolaus N. am 09.11.2022 

Zum 01.01.2023 entfällt die 70%-Wirkleistungsbegrenzung bei Anlagen bis 7 kWp. Wie erfolgt die Umstellung und wie viel könnte dies kosten bzw. rechnet sich diese?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Bei Neuanlagen können Sie von vornherein auf die Wirkleistungsbegrenzung verzichten. Bei Anlagen im Bestand ist es erlaubt, diese zu entfernen. Wie das funktioniert, wie viel es kostet und ob sich das lohnt, hängt jedoch von einigen Faktoren ab. Wichtig ist zum Beispiel, wie die Leistungsbegrenzung in Ihrem Fall umgesetzt wurde. Während fixe Einstellungen am Wechselrichter teilweise einen Austausch erfordern, lassen sich manche Geräte softwareseitig anpassen. Entscheidend ist außerdem, wie stark sich die Begrenzung auf die tatsächliche Leistung auswirkt. Sind Dächer nicht optimal ausgerichtet, überschreiten Sie die 70 Prozent in der Regel kaum. Ähnlich verhält es sich bei einer dynamischen Begrenzung, wenn Sie einen Großteil des Stroms selbst verbrauchen. Auch dann kommt die Begrenzung kaum zum Tragen, sodass sich Änderungen an der Anlage nicht rentieren.

Ohne weitere Informationen können wir Ihnen leider keine verbindliche Auskunft geben. Diese erhalten Sie aber von einem Fachhandwerker für Photovoltaik aus Ihrer Region. Kontaktdaten zu diesen bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Solaranlagen.


Kommentare

ENERGIE-FACHBERATER 

Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort!

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo