Expertenrat

Ich habe in der Übergangsfrist zwei BAFA Förderanträge gestellt. Nur einer wird nach den alten Bedingungen behandelt. Kann ich beeinflussen, welcher das ist?

Frage von Nicolai A. am 14.09.2022 

Ich habe zwei Förderanträge (28.08.22: Fenstertausch, 10.08.22: Heizungstausch) inkl. TPB gestellt, beide befinden sich im Status "Eingegangen". Nun habe ich eine Mitteilung erhalten, dass nur der erste Antrag nach den Förderbedingungen bis 15.08. läuft, da die Übergangsfrist nur einen Antrag pro Antragsteller vorsieht. Leider war mir/dem Energieberater das nicht bewusst.

Da die Heizung die höhere Summe ist und mir durch die Änderung der Förderung einige Tausende Euro verloren gehen würden, würde ich gerne den ersten Antrag (Fenstertausch) zurückziehen, damit der zweite Antrag (Heizungstausch) noch nach den Konditionen bis zum 15.08. laufen kann.

Ist dies möglich? Ich kann formlos den Fenstertausch-Antrag zurückziehen, nur habe ich dann das Risiko, dass der zweite Antrag dennoch nach den neuen Konditionen läuft.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Das ist leider nicht möglich. Die Sachbearbeiter des BAFA bearbeiten die Anträge nach ihrem Eingangsdatum. Auch wenn Sie den ersten Antrag stornieren, ziehen die Fördergeber den zweiten nicht vor. Grund für dieses Vorgehen ist die Vorgabe, dass in der Zeit vom 28.07.2022 bis zum 14.08.2022 nur ein Antrag pro Person zulässig war.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo