Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Erneuerung der Dachdämmung: Macht eine neue Zwischensparrendämmung ohne Untersparrendämmung Sinn?

Frage von Thomas F. am 28.07.2014 

Unser Dach hat zwei Gauben und eine Sparrengrösse von 14 cm. Leider ist die Höhe, auch der Gauben nur 2,05 m. Ich würde die Dämmung aus den 80ern gerne erneuern. Macht eine neue Zwischensparrendämmung (14cm?) ohne Untersparrendämmung Sinn? Problem: Mit der Untersparrendämmung wird es noch niedriger.

Antwort von Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)  

Warum wollen Sie die alte Dämmung überhaupt erneuern? Haben Sie das Gefühl, sie reicht nicht aus? Wird es an bestimmten Stellen kalt bzw. haben Sie das Gefühl "es kommt kalt rein"? Ich gehe davon aus, dass Ihre Dachkonstruktion den Anforderungen der 1984er Wärmeschutzverordnung entspricht und somit einen U-Wert von max. 0,030 W/m²K aufweist?


Mit einer neuen Dämmung bei der vorgegebenen Höhe von max. 14 cm kommen Sie bei einer Dämmung mit der Wärmeleitgruppe (WLG) 030 auf einen U-Wert von 0,258 W/m²K. Die aktuelle EnEV fordert für dieses Bauteil aber 0,24 W/m²K. Um diese zu erreichen, müsste Sie noch rund 2cm zusätzlich im Innenbereich einbauen. Aus meiner Sicht: Lohnt sich der Aufwand? So sehr ich es auch begrüße, dass Sie Energie einsparen und somit etwas für den Klimaschutz und Ihren Geldbeutel unternehmen wollen, aber der Aufwand sollte aus meiner Sicht zu einem größeren Effekt führen. Wäre es nicht besser, Sie warten, bis Sie ohnehin an das gesammte Dach müssen und Sie nutzen die Gelegenheit dann, um eine leistungsfähige Aufsparrendämmung einzubauen?


Kommentare

Thomas F.

Ich habe jetzt ein Angebot für ein neues Dach mit Aufsparrendämmung 160mm (ca 40.000 Euro). Wie erfahre ich am besten, welche Förderung ich dazu erhalten kann?

Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Die KfW fördert die Dachdämmung, sofern die technischen Anforderungen für die Förderung erfüllt werden, mit einem zinsgünstigen Kredit (Programmnummer 152) oder mit einem Zuschuss (Programmnummer 430). Detaillierte Informationen zur Höhe der Förderung, zu den Voraussetzungen und, was es zu beachten gibt, erhalten Sie im Experten-Tipp Förderung für die Dachdämmung.

Wenn Sie die Zuschuss-Variante wählen, können Sie den Antrag zusammen mit Ihrem Energieberater direkt online bei der KfW stellen, den Antrag auf einen zinsgünstigen Kredit stellen Sie über Ihre Hausbank. Die Details zur KfW-Förderung können Sie auch im KfW-Prospekt Bauen, sanieren, modernisieren nachlesen.

Da Sie bereits das Angebot für die Dachdämmung vorliegen haben, können Sie unsere kostenlose Fördermittel-Beratung in Anspruch nehmen, um Ihre Zuschüsse zu optimieren. Am Ende der Beratung erhalten Sie unterschriftsreife Anträge für Ihre Förderung. Und bitte beachten Sie: In den meisten Fällen muss die Förderung vor Beginn der Sanierung beantragt werden!

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo