Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Lohnt es sich, eine vorhandene Zwischensparrendämmung zu erweitern?

Frage von Henrik B. am 10.08.2016 

Ich habe ein Dach mit 200 mm Dachsparrendicke. Derzeit ist hier eine Zwischensparrendämmung aus Glaswolle 140mm (aus 1991) verbaut. Im Zuge einer Renovierung des Dachbodens überlege ich, die Dämmung zu erneuern. Die alte Glaswolle sieht noch gut aus. Macht es daher Sinn, die Glaswolle auf die Sparrendicke von 200mm durch Hinzufügen von 60mm Glaswollebahnen (WLG 032) zu erhöhen, oder sollte komplett neu gedämmt werden? Inwieweit wäre eine ergänzende Untersparrendämmung zu empfehlen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wenn die vorhandene  Zwischensparrendämmung technisch in Ordnung ist, hat Ihr Dach einen U-Wert von etwa 0,3 W/m²K (je nach Qualität der Dämmung und Abstand sowie Stärke der Dachsparren kann der Wert leicht abweichen). Ist das Dach unbeheizt, sparen Sie durch die zusätzliche Dämmung der Sparrenzwischenräume Heizkosten von 20 bis 30 Cent je Quadratmeter Dachfläche. Ist das Dach beheizt, ergibt sich eine Einsparung von etwa 60 bis 70 Cent je Quadratmeter.

Die zusätzliche Dämmung der Zwischenräume ist möglich, aber nicht unbedingt notwendig, sofern die aktuelle Dämmung technisch einwandfrei ist. Da die Qualität aus der Ferne jedoch nicht eingeschätzt werden kann, empfehlen wir diese vor Ort prüfen zu lassen. Soll ein bisher unbeheizter Dachraum nach der Renovierung beheizt werden, muss auch an den Feuchteschutz gedacht werden. Dazu kann zum Beispiel eine feuchtevariable Dampfbremse unter den Sparren angebracht werden. Generell empfehlen wir, die Konstruktion von einem Energieberater vor Ort prüfen zu lassen.

Diesen finden Sie zum Beispiel in der Energie-Effizienz-Expertenliste der KfW: kfw.de

Weitere Informationen zur Dachdämmung haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo