Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Gibt es Zuschüsse für einen neuen Holzofen?

Frage von Uwe B. am 30.03.2018 

Mein Kaminschürofen Baujahr 1993 ist kaputt. Nun benötige ich einen neuen Schürofen für den Keller, mit dem ich fast das gesamte Haus schüre. Es sind ca. 11 kW. Bekommt man dazu einen Zuschuss? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fördermittel gibt es vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle für Pelletöfen mit Wassertasche sowie Pellet-, Hackschnitzel- und Scheitholzkessel. Hier erhalten Sie Zuschüsse von mehr als 2.000 Euro, wenn das Heizgerät auch die zentrale Warmwasserheizung mit Energie versorgt. Mehr dazu erfahren Sie in den Beiträgen:


Zuschüsse für einen Scheitholzkamin gibt es unseres Wissens aktuell nur in Rheinland-Pfalz. Hier bekommen Sie bis zu 800 Euro für neue Kaminöfen im Haus.

Unter Umständen gibt es weitere regionale Förderprogramme, über die ein Energieberater aus Ihrer Umgebung bescheid weiß. Diesen finden Sie unter anderem über die Energie-Effizienz-Experten-Liste der dena.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo