Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekommen wir Baukindergeld für ein Haus, das auf dem Grundstück meiner Eltern steht?

Frage von Markus M. am 23.08.2019 

Unser Bauvorhaben ist mit dem Architekten in Planung. Wir bauen ein kleines Einfamilienhaus auf dem Grundstück meiner Eltern. Würden wir Baukindergeld bekommen, auch wenn das Grundstück nicht direkt mir gehört? Falls nein, was für Möglichkeiten hätte ich?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Grundsätzlich gibt es Baukindergeld für den Erwerb oder den Bau einer Wohnimmobilie. Als Eigentumsnachweis müssen Sie der KfW dabei einen Grundbuchauszug vorlegen, in dem Sie als Eigentümer/Miteigentümer eingetragen sind. Ist das der Fall, besteht die Möglichkeit, Baukindergeld zu beantragen. Unter Umständen kann es auch nötig sein, die Rechtsverhältnisse auf dem Grundstück in einer Nutzungsvereinbarung zu regeln. Da wir Ihnen in diesem Fall keine 100-Prozent sichere Antwort geben können, empfehlen wir Ihnen, den Sachverhalt mit einem Berater der KfW zu besprechen. Erreichen können Sie die Experten unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 539 9006.


Viele Antworten auf Fragen zum Baukindergeld finden Sie auch auf unseren Partnerportalen fragenzumbaukindergeld.de und aktion-pro-eigenheim.de.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo