Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Kann ich verschiedene Programme zur Förderung der Haussanierung nutzen?

Frage von Dieter P. am 05.07.2021 

Kann ich einen Teil der Sanierungskosten (z. B. Heizung und Dämmung) bis zum Betrag von € 60.000 über die BAFA einreichen und den übersteigenden Teil (z. B. Fenster und Dämmung) über die Einkommenssteuer absetzen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sofern Sie die Kosten ein und derselben Maßnahme nicht bei verschiedenen Programmen angeben, ist die Kombination grundsätzlich möglich. So können Sie beispielsweise die Heizung über das BEG-Programm für Einzelmaßnahmen und die Dämmung über den Steuerbonus für die Sanierung fördern lassen. Wichtig sind unterschiedliche Rechnungen, aus denen die Kosten der jeweiligen Maßnahme konkret hervorgehen.

In der aktuellen Richtlinie zur BEG-Förderung heißt es dazu: "Ebenso ist eine Kumulierung mit der steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung ausgeschlossen. Antragsteller müssen sich verpflichten, für dieselbe Maßnahme keinen Antrag auf steuerliche Förderung zu stellen oder bestätigen, dass kein Antrag auf steuerliche Förderung gestellt wurde. Bei Durchführung mehrerer unterschiedlicher Maßnahmen kann jedoch eine Förderung nach dieser Richtlinie für einzelne Maßnahmen mit der steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung für einzelne andere Maßnahmen kombiniert werden."

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo