Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Benötige ich einen Energieausweis mit Bauteilnachweis, wenn ich das bisher ungenutzte Dachgeschoss ausbauen möchte?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Melanie L. am 21.07.2021 

Ich plane die Errichtung einer Dachgeschosswohnung mit zwei Dachgauben. Momentan ist es noch ungedämmter Rohbau im 30 Jahre alten Haus, das nur im EG bewohnt ist. Das Bauvorhaben wurde mit Genehmigungsfreistellung durch das Bauamt bewilligt. Ein Energieberater sagt, dass ich von ihm ein Nachweiskonzept gemäß GEG § 51 (Einzelbauteilnachweis), Wärmebrückenkonzepte und einen Energieausweis ausstellen lassen muss. Ein anderer Energieberater sagt, man braucht das nur, wenn man KfW Fördermittel beantragen möchte. Was ist richtig?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Bei der Erweiterung und dem Ausbau eines Gebäudes um beheizte oder gekühlte Räume darf bei Wohngebäuden der spezifische, auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogene Transmissionswärmeverlust der Außenbauteile der neu hinzukommenden beheizten oder gekühlten Räume das 1,2-fache des entsprechenden Wertes des Referenzgebäudes gemäß der Anlage 1 nicht überschreiten. Neben den Anforderungen an den Wärmeschutz sind auch die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz einzuhalten, wenn die hinzukommende zusammenhängende Nutzfläche 50 Quadratmeter übersteigt.

Werden für das Gebäude detaillierte Berechnungen durchgeführt, müssen Sie nach § 92 auch eine Erfüllungserklärung bei der Behörde einreichen. Mit dieser bestätigen Sie, dass alle technischen Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes eingehalten wurden. Welche Unterlagen in Ihrem Fall benötigt werden und wer diese ausstellen darf, hängt dabei von der nach Landesrecht verantwortlichen Behörde ab. Ohne weitere Informationen können wir Ihnen daher leider keine zuverlässige Antwort geben.

Diese bekommen Sie aber auf Rückfrage bei der zuständigen Behörde in Ihrem Bundesland.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung