Expertenrat

Unser Dach hat bereits eine Zwischensparrendämmung und muss neu eingedeckt werden. Müssen wir die Dämmung nun verstärken?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Ursula W. am 14.06.2019 

Das Spitzdach eines Einfamilienhauses (60 Jahre alt) soll neu gedeckt werden. Es gibt eine Zwischensparrendämmung mit 10 cm Styropor. Außerdem ist die Bodenplatte gedämmt. Muss eine weitere Dämmung von außen aufgebracht werden? Damit müsste das ganze Dach höher gesetzt werden.

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Nach aktuell gültiger Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) greifen die Anforderungen nur dann, wenn die Dachfläche innen an beheizten Wohnraum grenzt. Ist das der Fall, müssen Sie die U-Werte der EnEV einhalten, sofern das Dach die energiesparrechtlichen Vorschriften vom Jahre 1984 seit dem Bau oder einer Sanierung noch nicht einhält. Durch die vorhandene Zwischensparrendämmung dürfte diese Anforderungen erfüllt sein, sodass keine zusätzliche Dämmung erforderlich ist. Leider können wir die Konstruktion aus der Ferne nicht richtig einschätzen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen im Zweifel die Beratung durch einen Energieberater aus Ihrer Region.

Suchen Sie nach einem Angebot für das neue Dach, bekommen Sie dieses kostenfrei über unser Online-Angebotstool für Dacharbeiten. Das Angebot ist für Sie unverbindlich.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung