Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ist der EE-Bonus bei der Sanierung möglich, wenn das Gebäude an eine vorhandene Hackschnitzelheizung angeschlossen wird?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Michael H. am 17.05.2021 

Wir haben eine Frage zum EE Bonus bei der Sanierung.
Auf dem Grundstück eins zu sanierenden Gebäudes steht eine Hackschnitzelheizung. Diese versorgt das Nachbargrundstück und dessen Gebäude. Für diese Heizung wurde 2016 ein Antrag bei der BAFA gestellt und gefördert. Nun wir das Gebäude auf dem Grundstück saniert zum KFW Effizienzhaus 55 und an diese bestehende Hackschnitzelheizung nun neu angeschlossen. Kann der BH mit dem Anschluss an diese Heizung den EE Bonus beantragen für das zu sanierende Gebäude?

Wir sehen in diesem Fallen keine Kollidierung mit der Fragestellung zur BEG Förderung FAQ Punkt 5.2, sind uns jedoch nicht sicher in der Auslegung da ja bis jetzt kein Anschluss an eine regenerative Energie oder Einbau einer neuen regenerativen Heizung erfolgt ist und dieses mit den Maßnahmen zum EH erst erfolgt.
Eine Rückmeldung wäre für uns sehr hilfreich.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die FAQ sind da unserer Meinung nach recht deutlich: "...er [der EE-Bonus] stellt keine Prämie für einen zuvor schon erfolgten Einbau einer EE-Heizung dar." Der Bonus ist nur möglich, wenn die entsprechende Heizung im Rahmen der Sanierung eingebaut wird, nicht aber für schon vorhandene Heizungen. Das gilt umso mehr, als die Hackschnitzelheizung ja schon einmal gefördert wurde.

Der EE-Bonus ersetzt die frühere BAFA-Förderung im MAP-Programm. Dort schon einmal geförderte Heizungen können dann nicht mehr berücksichtigt werden.


Kommentare

Michael H.

Danke für die schnelle Antwort. Nur kurz zu diesem Fall, dass es richtig verstanden ist. Der BH möchte in diesem Falle die alte Förderung der BAFA für die Heizung aus Ende 2020 aufrecht erhalten (ist ja schon genehmigt) und nun das KFW 55 EE noch beantragen. Damit soll die Förderung der alten BAFA und der EE-Bonus kombiniert werden, da es ja auch zwei verschiedene Förderanträge sind?

Geht dieses? Wenn nein, wo kann so was stehen oder diese Aussage abgeleitet werden? 

Wäre toll, wenn Sie mir dieses beantworten können. Danke und klasse, dass es diesen Service von Ihnen gibt.

ENERGIE-FACHBERATER 

Das funktioniert voraussichtlich nicht, da der EE-Bonus bei der BEG-WG-Förderung die Heizungsförderung ersetzt. Eine Kombination würde zur Doppelförderung führen, die grundsätzlich ausgeschlossen ist. Nachlesen können Sie das unter Punkt 3.16 der FAQ zum BEG.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung