Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekomme ich Fördermittel für die Heizungsumstellung auf Nahwärme, wenn die Übergabestation Eigentum des Betreibers bleibt?

Frage von Rudolf H. am 30.09.2021 

Kann ich für die Umstellung der Heizung von Öl auf ein privates Fernwärmenetz Zuschuss bekommen, wenn die Übergabestation im Eigentum des Betreibers des Fernwärmenetzes bleibt, z. B. für den Rückbau der Ölheizung, der Lagertanks und das Aufstellen eines Pufferspeichers?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ja, auch in diesem Fall ist mit einer Förderung zu rechnen. Diese bekommen Sie grundsätzlich für alle Komponenten, die in Ihrem Eigentum stehen. Das schließt auch die Kosten für Montage und Umfeldarbeiten mit ein. Wichtig ist, dass das öffentliche Wärmenetz einen regenerativen Anteil von mindestens 25 Prozent erreicht. Außerdem müssen Sie die Förderung rechtzeitig vor Vergabe von Liefer- und Leistungsverträgen über die Webseite des BAFA (Zuschuss) oder Ihre Hausbank (Darlehen mit Tilgungszuschuss) beantragen. Die Förderraten liegen bei 30 Prozent (EE-Anteil mindestens 25 %) bis 35 Prozent (EE-Anteil mindestens 55 %).

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo