Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie viel kann ein Energieberater kosten?

Frage von Sven S. am 09.03.2021 

Mir liegt inzwischen ein Angebot eines Energieberaters für die Begutachtung, Berechnung und Baubegleitung der energetischen Sanierung unseres Einfamilienhauses (ca. 200 m²+Keller) vor, in dessen Zuge ich neben einem Heizungstausch auch die Dachdämmung, die Fassadendämmung und den Tausch der Fenster plane. Diese Maßnahmen möchte ich gerne über BEG als EM und als WG fördern lassen.

Mir kommt das Angebot des Energieberaters für seine eigenen Leistungen (trotz der möglichen Fördermöglichkeit) preislich sehr hoch vor. In welcher Größenordnung bewegen sich die Energieberaterkosten für die von mir gewünschten Leistungen in der Regel? Und wer kann mich bzgl. des Angebots beraten? Sind die Verbraucherzentralen hier qualifiziert genug, dieses zu bewerten?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Kosten der Energieberater sind nicht einheitlich geregelt und variieren daher von Region zu Region. Üblich sind Stundensätze von 60 bis 90 Euro. Für die professionelle Baubegleitung können Sie überschlägig mit rund 8 bis 10 Prozent der Baukosten rechnen. Ansprechpartner bei der Verbraucherzentrale, die das Angebot prüfen, sind uns leider nicht bekannt. Daher der Tipp: Lassen Sie sich ein Vergleichsangebot erstellen, um einen besseren Einblick in das regionale Preisgefüge zu bekommen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo