Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Bekommen wir Fördermittel, wenn wir die alte Pelletheizung durch eine neue ersetzen?

Frage von Mark  H. am 21.03.2018 

Wir müssen wegen einer teuren Reparatur die bestehende Pelletheizung gegen eine neue tauschen. Gibt es auch in diesem Fall eine Förderung? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die BAFA-Förderung für die neue Pelletheizung erhalten Sie, sofern die alte Anlage mindestens zwei Jahre in Betrieb war. Wichtig ist außerdem, dass Sie die Mittel vor dem Beginn der Umbaumaßnahmen über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Ist die neue Heizung in der Liste der förderfähigen automatisch beschickten Biomasseanlagen aufgeführt, bekommen Sie einen Zuschuss in Höhe von mindestens 3.000 Euro. Die wichtigsten Informationen zur Förderung haben wir Ihnen im Beitrag "Förderung für die Pelletheizung" noch einmal zusammengestellt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo