Expertenrat

Wie verteilen sich die Kosten der neuen Heizung im Mehrfamilienhaus?

Frage von Josef M. am 26.09.2022 

Wir haben im Dreifamilienhaus (alles Eigentumswohnungen) eine neue Heizung eingebaut. Die Wohnungen haben verschiedene Größen (150 m², 90 m² und 100 m²). Wie werden die Kosten der neuen Heizung auf die Eigentümer verteilt?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Handelt es sich um eine zentrale Heizungsanlage, gehört diese üblicherweise zum Gemeinschaftseigentum der Wohnungseigentümergemeinschaft. Kosten für Arbeiten an dieser oder für den Heizungsaustausch selbst tragen daher alle Eigentümer. Die entsprechenden Anteile hängen vom Anteil an der WEG ab. Wie hoch die einzelnen Anteile sind, ist im Grundbuch einzusehen. Nachlesen können Sie das in § 16 Wohnungseigentumsgesetz (WEG).

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo