Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Können wir die Gasetagenheizung im Zweifamilienhaus problemlos austauschen?

Frage von Jöeg W. am 29.07.2022 

Wohnen in einem älteren 2-Familienhaus, in dem jede Wohnung eine Gastherme hat und mit Flüssiggas beheizt wird. Unsere Therme ist kaputt und wir benötigen eine neue. Die Wohnung ist bis 100 m² groß. Beide Gasthermen haben den gleichen Schornstein. Bisherige Gastherme war Stiebel Eltron Hydrotherm mit kleinem Warmwasser Speicher.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Handelt es sich bei beiden Thermen bereits um Brennwertgeräte, ist ein 1-zu-1-Austausch möglich. Ein Heizungsbauer installiert dabei eine neue Gasheizung in Ihrer Wohnung und schließt diese an den bestehenden Schornsteinzug an. Nutzen beide Heizungen den gleichen Zug und handelt es sich um ältere Modelle, ist das nicht immer ohne Weiteres möglich. Unter Umständen müssen Sie dann beide Heizungen tauschen oder die Abgase Ihrer neuen Gasheizung über einen anderen Zug bzw. ein separates Abgasrohr nach draußen führen.

Bringt die Heizung auch bei niedrigen Vorlauftemperaturen ausreichend Wärme in Ihre Wohnung, kommt eine Luft-Wasser-Wärmepumpe als Alternative infrage. Auch der Zusammenschluss beider Heizsysteme auf eine Zentralheizung für beide Wohnungen ist denkbar und mit Vorteilen verbunden. So sinken die Verluste, was einen geringeren Verbrauch zur Folge hat.

Ohne die Gegebenheiten vor Ort zu kennen, ist eine seriöse Antwort aus der Ferne leider jedoch nicht möglich. Daher empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater oder Fachhandwerker aus Ihrer Region. Die Experten nehmen das Gebäude genau unter die Lupe. Sie zeigen auf, welche Möglichkeiten bestehen und informieren über Kosten, Einsparungen sowie Fördermittel für die neue Heizung.

Laden Sie sich auch unseren Ratgeber "Schritt-für-Schritt zur neuen Heizung" herunter. Darin erfahren Sie, welche Lösungen zur Auswahl stehen, wie Sie die passende finden und wie der Heizungstausch abläuft.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die neue Heizung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo