Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich möchte das Dach dämmen und ausbauen. Ist der geplante Aufbau geeignet?

Frage von Robert T. am 05.12.2021 

Ich möchte demnächst meinen Dachstuhl dämmen und aus dem Dachboden eine Wohneinheit schaffen. Bezüglich der Isolierung erhalte ich von diversen Fachleuten unterschiedliche Ratschläge. Deshalb würde ich gerne von Ihnen einen Rat erhalten.

Ich habe im Moment folgenden Dämm-Favoriten:
1. Die Sparren sind 14 cm breit, diese werden mit Rockwool-Mineralwolle 14 cm gedämmt.
2. Eine Dampfbremse anbringen
3. Untersparren (4 cm breit) anbringen
4. Diese Untersparren wieder mit Rockwool-Mineralwolle dämmen.
5. Knauf Rigips-Platten auf den Untersparren montieren.

Da ich den Platz benötige, möchte ich es bei der insgesamt 18 cm breiten Dämmung belassen. Ich hätte dazu folgende Fragen:
• Ergibt es Sinn, anstatt der Dampfbremse eine Dampfsperre einzusetzen?
• Soll nach der 4 cm Untersparrendämmung noch eine zusätzliche Dampfbremse/Dampfsperre montiert werden?
• Muss ich den ganzen Dachstuhl dämmen, bis hin zum Giebel? Oder reicht es aus, nur in der Höhe des Wohnbereichs zu dämmen? Der Wohnbereich geht von der Fußpfette bis zur Mittelpfette. Kann der Bereich von der Mittelpfette bis zum Giebel unisoliert bleiben? Es wird genau bei den Mittelpfetten eine Decke eingezogen, ebenfalls mit Isolierung.

Eine Hinterlüftung gibt es bereits, und zwar zwischen der Dachpappe (auf der Außen-Lattung der Sparren angebracht) und den Schindeln

Antwort von Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)  

Der geplante Aufbau der Dachdämmung ist bis auf einen Punkt für den Ausbau geeignet: die Montageposition der Dampfbremse/Dampfsperre. Diese muss die gesamte Dämmebene einschließlich der Dämmung zwischen der Aufdopplung bzw. Untersparren zum Raum hin abschließen. Denn nur dann ist sichergestellt, dass nicht zu viel Feuchtigkeit in die Dämmung eindringt.

Ich würde eine Dampfbremse einbauen, eine richtige Absperrung ist nicht nötig. Um eine richtige Sperre zu erzielen, muss die Dampfbremse auch zu 100 % dicht sein. Wie bei einem Fahrradschlauch: Jedes noch so kleine Loch bedeutet Systemzusammenbruch.

Die Dämmung sollten Sie bis zum Spitzboden einbauen, wenn die Decke zum Spitzboden wie beschrieben ebenfalls gedämmt wird. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass es keine Lücken zwischen den verschiedenen Dämmebenen gibt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo