x
Expertenrat

Müssen wir das Gebäude dämmen, wenn wir die Schindeln am nicht bewohnten Dachgeschoss gegen Putz austauschen?

Frage von Marc D. am 12.09.2023 

Wir wollen unser Haus (Bj. 1980) verputzen und streichen lassen. Am Giebel (Dachgeschoss) sind Schindeln als Vorhangfassade angebracht. Diese sollen weg und gegen Putz aufgebracht werden. Das Dachgeschoss ist nicht bewohnt. Greift in diesem Fall bereits die 10 Prozent Regel, sodass das gesamte Haus gedämmt werden muss?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Ist das Dach weder bewohnt noch beheizt, lösen Maßnahmen an den Außenflächen hier keine Dämmpflicht aus. Diese greift nur dann, wenn Sie den Putz an Außenwänden bestehender Räume erneuern oder die Wände mit Platten, Vorsatzschalen etc. versehen. Greift die Pflicht, gilt sie darüber hinaus nur für die tatsächlich veränderten Flächen. Nachlesen können Sie das unter anderem in § 48 und Anlage 7 des GEG.

Eine rechtlich verbindliche Antwort bekommen Sie nach einer individuellen Prüfung von der zuständigen Stelle in Ihrem Bundesland.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo