x
Expertenrat

Wie dämme ich das Dach von innen richtig, wenn ich Zwischen- und Untersparrendämmung kombinieren möchte?

Frage von Hans-Jürgen S. am 28.10.2023 

Die Dachbalken sind 160 mm tief. Darauf ist eine hunderter Isolierung mit Alu getackert. Soll man die Alufolie abnehmen, 60 mm Rockwohlfils darauf klemmen und anschließend die Dampfsperre darauf machen, dann eine Lattung darauf und nachmals 40 cm Klemmfilz dazwischen legen, anschließend Gipskartonplatten auflegen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Alufolie können Sie perforieren und somit unbrauchbar bzw. durchlässig machen, bevor Sie die Zwischensparrendämmung wie geplant auffüllen. Unter den Sparren folgt im besten Fall direkt die Untersparrendämmung, die Sie zum Raum hin mit einer Dampfbremse abschließen. Es folgt eine Lattung, in deren Zwischenraum Sie Kabel und ähnliches verlegen können, bevor Sie die Decke raumseitig mit Gipskarton verkleiden.

Bei der Sanierung sind einige Punkte zu beachten. So sollten Sie sicherstellen, dass die vorhandene Dämmung intakt und trocken ist. Außerdem ist es wichtig, den äußeren Aufbau des Daches zu untersuchen, da sich dieser auf die Wahl der Dampfbremse/Dampfsperre auswirkt. Auf der sicheren Seite sind Sie häufig mit einer feuchtevariablen Dampfbremse, die Ihre Eigenschaften der Witterung anpasst. Denn diese lässt eventuell eingetretene Feuchtigkeit an den Raum zurücktrocknen, wenn die Gegebenheiten günstig sind.

Da wir die Situation aus der Ferne nicht fundiert einschätzen können, empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Energieberater aus Ihrer Region. Dieser prüft den Aufbau. Er bemisst die benötigten Bauteilqualitäten und gibt wertvolle Tipps zur Umsetzung.


Denken Sie daran, dass der Staat eine attraktive Förderung für die Dachdämmung vergibt, die Sie sogar bei Eigenleistung bekommen. Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Dachdämmung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.


Benötigen Sie Unterstützung, bekommen Sie Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dacharbeiten.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Dach/Dachboden

 

Newsletter-Abo