Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie können wir die förderfähigen Kosten nach der Antragstellung nach oben korrigieren?

Frage von Jakob R. am 18.11.2021 

Wie können die förderfähigen Kosten nach Zugang des Fördermittelbescheides erhöht werden (noch innerhalb der Monatsfrist)? Muss/Kann ein neuer Antrag für dasselbe Vorhaben mit erhöhten förderfähigen Kosten gestellt werden?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Haben Sie den Fördermittelbescheid erhalten, bleibt Ihnen ein Monat Zeit, um die maximale Förderhöhe zu ändern. Möglich ist das durch einen schriftlichen Widerspruch mit Unterschrift des Antragstellers oder Bevollmächtigten. Verpassen Sie diesen Zeitpunkt, müssen Sie die geringere Förderung akzeptieren oder den Förderantrag zurückziehen und neu stellen. Beantragen Sie die Mittel erneut für die gleiche Maßnahme, greift dann allerdings eine 6-monatige Sperrfrist. Um danach Fördermittel beantragen zu können, dürfen Sie mit der Sanierung noch nicht begonnen haben.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung