x
Expertenrat

Können wir den Steuerbonus für die Sanierung der Heizung nutzen, wenn wir vor Kurzem eine Wärmepumpe haben ergänzen lassen?

Frage von Holger B. am 09.03.2024 

Vor einigen Monaten wurde unsere Gasheizung mit einer Wärmepumpe gekoppelt; es besteht nun also eine Hybridheizung. Hierfür wurde die BAFA-Förderung in Anspruch genommen.

Wir möchten nun noch die Heizkörpernischen im Gebäude schließen lassen und die Heizkörper schließen. Kann hierfür die steuerliche Förderung nach § 35c EStG genutzt werden? Diese Förderung bezieht sich ja auf Heizungsanlagen, die älter sind als 2 Jahre. Wie verhält es sich da bei einer Heizungsanlage, die zu einer Hybridheizung umgebaut wurde?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Nach § 3 14a GEG handelt es sich bei einer Heizungsanlage um eine Anlage "zur Erzeugung von Raumwärme, Warmwasser oder einer Kombination davon [...]". Da die neu installierte Wärmepumpe dieser Definition entspricht, gehen wir davon aus, dass Sie die Förderung in diesem Fall nicht bekommen. Dafür spricht auch, dass der hydraulische Abgleich, der Voraussetzung für die geförderte Heizungsoptimierung (alternativ Heizungscheck nach DIN EN 15378) ist, bereits Voraussetzung und Bestandteil der Heizungsförderung war.

Eine verbindliche Antwort auf Ihre Frage bekommen Sie vom zuständigen Finanzamt oder von Ihrem Steuerberater / Ihrer Steuerberaterin, nachdem die Experten den Sachverhalt individuell geprüft haben.


Möglich ist es in Ihrem Fall aber, den Steuerbonus für Handwerkerleistungen zu nutzen. Diesen gibt es in Höhe von 20 Prozent der Lohnkosten der Fachhandwerker, die hier einen wesentlichen Teil der Kosten verursachen. 

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Newsletter-Abo