Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich habe zwei Anträge zur Förderung in der Übergangszeit gestellt. Kann ich einen stornieren und neu stellen?

Frage von Nela L. am 10.08.2022 

Ich habe bei der BAFA zwei Anträge für Einzelmaßnahmen in der Übergangsfrist gestellt (nur einer pro Antragssteller möglich). Einmal Heizungstausch und einmal Optimierung Dach EM. Beide sind noch frisch und nicht bewilligt. Kann ich einen Antrag zurückziehen und direkt nach dem 15.08. (Eine Woche mit schlechteren Konditionen) erneut stellen? Oder gilt hier auch eine Sperrfrist von 6 Monaten, wie bei dem Verzicht einer Zusage?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Sie können den zweiten Antrag stornieren und die Maßnahme nachträglich beim ersten Antrag mit angeben. In der Übergangsfrist (4 Wochen nach Bewilligung) ist das sogar mit einer Anpassung der Kosten möglich. Stellen Sie dazu einfach einen Änderungsantrag über das BAFA-Förderportal. Wichtig zu wissen ist, dass Sie in diesem Fall eine neue TPB-ID benötigen. Unterstützung bekommen Sie hier über unseren Last-Minute-Förderservice.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt. Bitte beachten Sie, dass die Kreditförderung inzwischen gestrichen wurde.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.


Kommentare

Nela L.

Ich hätte noch eine Zusatzfrage zu meiner Frage. Muss ich beide Anträge zurückziehen und einen neuen Antrag stellen? (Wie ist die Sperrfrist bei nicht bewilligten Anträgen?) Oder bei einem bestehenden Antrag ein Zusatzdokument mit der neuen TPB-ID hochladen? Was bringt weniger Probleme?

ENERGIE-FACHBERATER 

Nach Informationen vom BAFA können Sie einen Änderungsantrag zum ersten bestehenden Antrag hochladen. Hierfür benötigen Sie eine neue TPB. Den zweiten Antrag können Sie unterdessen zurückziehen. Benötigen Sie Unterstützung, empfehlen wir Ihnen unseren Last-Minute-Förder-Service.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo