Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Ich stocke mein Haus auf. Bekomme ich eine Förderung für die Maßnahmen?

Frage von Patrick B. am 29.12.2021 

Ich habe mein Haus 2016/17 zu einem KFW 100 Haus optimiert. Wegen einer geplanten Aufstockung habe ich damals das Flachdach aber in seinem ursprünglichen Zustand gelassen (schwache 6-8 cm Dämmung aus den 60ern).

Ich werde vermutlich nächstes Jahr ein Staffelgeschoss verwirklichen. Ich habe bereits in der Richtlinie für die Bundesförderung für effiziente Gebäude unter Punkt 8.3 nachgelesen, dass nach dem Erreichen einer Effizienzhaus-Stufe erneut anfallende Kosten für die Sanierung auf eine höhere Effizienzhaus-Stufe förderfähig sind.

Demgemäß wäre die Dämmung des Flachdaches sicher förderfähig, doch wie sieht es mit dem neuen Geschoss aus? Sind hier die Wände und das Dach (vermutlich VhF und Aufdachdämmung), die Fußbodenheizung, der Fußbodenaufbau etc. förderfähig? Ansonsten wäre es ja fast cleverer erst nicht effizient aufzubauen und dann wieder zu sanieren ;).

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Fördermittel für die Sanierung erhalten Sie immer dann, wenn die Maßnahme zur Energieeinsparung beiträgt und die Vorgaben der BEG-Richtlinie erfüllt. Die Dämmung des Flachdachs ist damit förderbar, sofern Sie einen U-Wert von 0,14 W/m²K oder besser erreichen.

Für die Aufstockung erhalten Sie ebenfalls Fördermittel. Welche Möglichkeiten Sie hier haben, hängt allerdings von den Gegebenheiten vor Ort ab. Erweitern Sie eine bestehende Wohneinheit, ist die Maßnahme als Sanierung förderfähig und Sie können Mittel für Einzelmaßnahmen oder eine Sanierung zum Effizienzhaus nutzen.

Entsteht durch die Sanierung eine neue Wohneinheit allein im Anbau bzw. in der Aufstockung, bekommen Sie die Neubauförderung für Effizienzhäuser der Bundesförderung für effiziente Gebäude.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Übrigens: Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für die Sanierung.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo