x
Expertenrat

Inwieweit kann ich den Förderantrag für meine Wärmepumpe nachträglich ändern?

Frage von C. N. am 06.12.2023 

Aufgrund der Flut an Nachrichten möchte ich mich bei Ihnen erkundigen, ob bei der BAFA auch (noch) Änderungsanträge genehmigt werden - in 2023 oder 2024. Ich habe eine BAFA Förderungszusage vom 12.10.23 für die Bundesförderung f. effiziente Gebäude zum Tausch Gas gegen WP mit 35 %.

Nun verhält es sich jedoch so, dass der Antrag für eine Samsung WP mit Kältemittel R32 gestellt wurde und im Nachgang, wenn der Name der völlig neuen WP mit R290 bekannt und BAFA gelistet ist, geändert werden soll in eben jene R290.

Wahrscheinlich erfolgt die Listung von Samsung erst im Januar 2024 bei der BAFA. Ist eine Änderung dann noch möglich, oder ist eine Änderung in 2023 möglich, oder ist es nicht ratsam, eine Änderung zu beantragen, weil dann die Förderzusage entfällt?

Leider verwirren Politiker mehr, als sie aufklären. Über eine Hilfestellung Ihrerseits wäre ich sehr dankbar, da Sie für mich einen neutralen Standpunkt einnehmen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Bis zum Einreichen des Verwendungsnachweises können Sie den Wärmeerzeuger ändern, neue Wärmeerzeuger zur Förderung hinzufügen oder eine Innovationssteigerung beantragen. Nach dem Ablauf der Widerspruchsfrist (vier Wochen nach Erhalt des Zuwendungsbescheids), ist das jedoch nur im ursprünglich beantragten Kostenrahmen möglich. Eine Erhöhung der Kosten nach dem Ablauf der Widerspruchsfrist ist leider nicht mehr zulässig.

Haben Sie noch keine Liefer- oder Leistungsverträge vergeben, können Sie den Antrag jedoch stornieren und neu stellen. Aktuell ist dabei eine Sperrfrist von 6 Monaten einzuhalten. Beim Wechsel zur BEG-Förderung ab 2026 soll das nicht nötig sein. Wann diese verfügbar sein wird, lässt sich aktuell jedoch nicht mit Gewissheit beurteilen. Im Beitrag "Update: Förderung für Heizung und Sanierung ab 2024" halten wir Sie dazu auf dem Laufenden.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Sanierung KfW-Effizienzhaus

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo