Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Fußbodendämmung bei Holzboden der direkt auf Erdreich liegt. (Altbau)

Frage von Franz M. am 28.11.2014 

Fußbodendämmung bei Holzboden der direkt auf Erdreich liegt. (Altbau)

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Die Dämmung von Fußböden, die direkt auf Erdreich liegen, ist nicht schwierig, sofern bestimmte Voraussetzungen gegeben sind bzw. geschaffen werden können. Zunächst: Alle Hölzer, die den Holzboden tragen, müssen trocken liegen, dürfen also mit dem Erdreich nicht in Verbindung kommen, selbst wenn dieses trocken erscheint. Die wahrscheinlich vorhandene Querlüftungsmöglichkeit zwischen den Lagerhölzern, realisiert durch gegenüber liegende Öffnungen in der Außenwand unterhalb der Dielungsebene, muss funktionsfähig sein, ansonsten müsste diese geschaffen werden. Ich empfehle, insbesondere im Randbereich zur Außenwand Bodenbretter aufzunehmen, um den Zustand der Traghölzer in Augenschein zu nehmen.

Ist alles  i.O. und sind die  beschriebenen Voraussetzungen gegeben, können verschiedene Fußbodenaufbauten auf dem vorhandenen Dielenboden ausgeführt werden. Zunächst sollte ein diffusionsoffenes, aber luftdichtendes Gewebe oder eine dafür vorgesehene feuchtevariable Folie ausgelegt, untereinander verklebt und an den Rändern hochgeführt werden. Es muss im Fertigzustand unbedingt verhindert werden, dass warme Raumluft in den unter dem späteren Fußbodenaufbau liegenden Hohlraum eindringen kann. Liegt der Dielenboden ausreichend gerade und eben, kann ein schwimmender Trockenestrich-Aufbau, z.B. mittels ganzflächig ausgelegter Holzfaserplatten, lastverteilenden OSB-Platten und einer neuen Nutzschicht ausgeführt werden. Besteht die Notwendigkeit einen Höhenausgleich durchzuführen, kann zuvor ein druckfestes, schüttfähiges Ausgleichsmaterial ausgebracht werden. Nach dem Abziehen legt man dann die Holzfaserdämmplatten usw. aus. Eine weitere Folie o.ä. ist nicht erforderlich, wenn unterhalb des bisherigen Fußbodens die Querlüftung funktioniert. Alles in allem kommen Sie um eine Erhöhung des Fußbodens um wenigstens 10 cm nicht herum. Eine Dämmung unterhalb des jetzigen Holzbodens, d.h. zwischen den Lagerhölzern empfehle ich nicht, weil dadurch die Querlüftung unterbrochen würde

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo