Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie groß sollte die Zisterne für die Regenwassernutzung sein?

Frage von Wolfgang S. am 31.03.2022 

Bei einer Dachfläche von 100 qm, mäßigem Niederschlag, 2 Personen im Haushalt und 50 qm Gemüsegarten zur Kompletwassernutzung im Haus, wie groß sollte die Zisterne da sein und mit welchen ungefähren Kosten müsste man dabei rechnen?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten und der gewünschten Reserve können Sie überschlägig mit einer Zisternen-Größe von 2.500 bis 5.000 Litern rechnen. Die Kosten für eine Komplettanlage betragen im Durchschnitt 2.500 bis 5.000 Euro. Wie groß die Zisterne in Ihrem Fall sein sollte und wie hoch die Kosten für die Regenwassernutzung tatsächlich ausfallen, zeigt nur das individuelle Angebot eines Fachbetriebes. Als neutrale Online-Plattform bieten wir Technik und Einbau selbst leider nicht an. Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der Kategorie "Regenwassernutzung".

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo