x
Expertenrat

Unsere neue Heizung klopft. Woran kann das liegen und was lässt sich dagegen unternehmen?

Frage von Sebastian  S. am 12.02.2023 

Wir haben in unserem Einfamilienhaus Baujahr 1983, Ölzentralheizung Vaillant 2021, Fußbodenheizung, 2022 das Bad im 1. Stock komplett sanieren lassen. Dabei wurde ein neuer Fußbodenheizungskreis in neuem Estrich ins Bad gelegt.

Seit Beginn der Heizungsperiode November 2022 fallen mir vor allem nachts immer wieder lästige Klopfgeräusche aus dem Heizkreisverteilerkasten im 1. Stock auf. Die Firma, die die Heizung eingebaut hat, sagt, es liegt an der Ausdehnung der neu verlegten Rohre im Estrich und “da kann man nichts machen”! Die Firma, die das Bad saniert hat, sagt - wenig überraschend - es liegt nicht am neuen Heizkreis. Was kann ich tun?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Wenn die Heizung klopft oder knackt, liegt das in der Regel an der Ausdehnung der Rohre. Die Heizungsrohre verändern ihre Länge beim Aufheizen und Abkühlen. Reiben Sie dabei an festen Materialien wie Beton, Estrich oder ungünstig angebrachten Schellen, kommt es zu den genannten Heizungsgeräuschen. Diese übertragen sich zum einen über die Luft (Luftschall), zum anderen aber auch über feste, schalltechnisch nicht entkoppelte Bauteile (Körperschall). Vor allem der Körperschall ist häufig im gesamten Gebäude wahrzunehmen.

Eine Lösung könnte es sein, Schellen, Rohrbefestigungen und Durchführungen im Bereich des Verteilerkastens zu kontrollieren. Berühren die Rohre hier feste Bauteile oder Komponenten, können Sie versuchen, einen geringen Abstand zu schaffen. Bei Schellen lassen sich Schalldämmeinlagen verwenden und an Durchführungen sollten keine Putz- oder Betonreste zwischen Bauteil und Rohr klemmen.

Hilft all das nicht, entstehen Reibung und Geräusche tiefer im Bauteil, wodurch sie ohne aufwendige Sanierung nicht viel unternehmen können. Möglich ist es dann, die Heizzeiten an der Regelung zu verstellen. Die Heizung wärmt sich dann früher oder später auf und die Klopfgeräusche entstehen zu anderen Zeiten, wo sie unter Umständen weniger stören.

Für eine individuelle Einschätzung empfehlen wir Ihnen den Kontakt zu einem Fachhandwerker aus Ihrer Region. Ohne Kenntnis von der baulichen Situation ist das aus der Ferne leider nicht möglich.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo